Liebevoll hergestellte Kleinauflagen
Tiroler Autorinnen und Autoren Kooperative

Lina HOFSTÄDTER. Erinnerungen an die Natur. Lyrik. Mit Holzdrucken von Kassian ERHART

Hardcover mit Schutz- umschlag 22 x 13 cm, 168 Seiten

© der Texte bei Lina Hofstädter

© der Holzdrucke bei Kassian Erhart

© der Zusammenstellung bei TAK Innsbruck 2018

ISBN 978-3-900888-65-7  EURO 18,00

Bestellung: Tel.+43(0)676-6054005  office(at)tak.co.at

HOMEPAGE

Lina Hofstädter

Erinnerungen an die Natur. Lyrik von Lina HOFSTÄDTER

Im Lauf von rund 20 Jahren entstanden die vorliegenden kurzen Naturgedichte, deren Rhythmus und Bilder von der Schrittgeschwindigkeit und spontanen Eindrücken beim täglichen Spaziergang rund um mein Heimatdorf entstanden. Es sind aber dennoch nur ?Erinnerungen?, Bilder, die man im Kopf mit nach Hause nimmt und die dort sich mit Tagesereignissen und existenziellen Fragen anreichern. Nur ?Erinnerungen?, weil die spontanen Bilder dann sehr wohl über Tage, Monate hinweg bearbeitet wurden, bis sie ihre letztgültige Gestalt erreichten. ?Erinnerungen? auch deshalb, weil das, was wir als Natur wahrnehmen, ja nur ein Abglanz von Ursprünglichkeit ist. Ein erahnbarer Sehnsuchtsort, der Trost angesichts einer unheilvollen Menschenwelt spendet. Diese Gedichte versuchen solche ?Natur?erlebnisse, in denen sich für einen kurzen Moment vieles zusammenschließt, schlüssig verbindet, zu fassen.

Die Illustrationen von Kassian Erhart entstanden aus einer ähnlichen Grundsituation. In der täglichen Konfrontation mit der Natur und deren menschlichen Zähmungsversuchen entstanden spontane Bilder, Zeichnungen, Tagebuch-Holzschnitte, welche dann oft über viele Versuche hinweg variiert, durchgespielt wurden, bis sie ihre endgültige Form erhielten.

 

LESEPROBE HOLZSCHNITTE

 


Sogar der Himmel

Schon kleinkariert

Nichts bleibt den Vögeln

Als Streifen

Von Rauch.

 


 

 

Drahtseilakt


Zwischen Hochspannung / Nebeldunst
Und im lichtblauen Fenster
Fern
Eisig
Die unüberwindlichen
Berge.

 


Lina Hofstädter

Foto: privat

 

Geboren 9. März 1954 in Lustenau/ Österreich, Mag. phil. Studium der Anglistik und Germanistik an der Universität Innsbruck, AHS-Lehrerin in der Erwachsenenbildung; ein Kind Mitglied bei der Grazer Autorinnen und Autorenversammlung und beim Vorarlberger Autorenverband.

 

Buchveröffentlichungen

  • Der Finder, Erzählungen, 1988
  • Kopfzirkus, Satiren, 1991
  • Tillmanns Schweigen, Roman, 1993
  • Hungrige Tage, Roman, 2002
  • Lustenauer Idyllen, Literarische Skizzen, 2003
  • Ausapern-Bergiselschlachten-Valcamona, 3 Kiminalromane, 2007
  • Im Schneckenhaus, Roman, 2009
  • Satansbrut, Kriminalroman, TAK 2011
  • Er und Sie, Doppelerzählung, 2013
  • Erebus und Krähengedichte, TAK 2015

Zahlreiche Beiträge in Anthologien sowie Literaturstipendien und Auszeichen.

 

Kassian Erhart

Geboren 1948 als Sohn einer Bergbäuerin. Ausbildung zum Holzbildhauer und autodidaktische Weiterbildung u.a. 1976-84 wiederholter Besuch der Sommerakademie Salzburg. Arbeitete bis 1990 am Bergbauernhof, daneben 1978-85 Lehrer an der Bildhauerschule Elbigenalp und bildhauerische Tätigkeit. Seit 1991 freischaffend tätig.

1990-94 Kursleiter an der Sommerakademie Hohenems. Teilnahme an diversen Bildhauersymposien. Arbeiten in Holz, Metall, Stein. Auch grafische Arbeiten v.a. Holzschnitt.
Zahlreiche Ausstellungen.
Teilnehmer und Organisator der Internationalen Steinbildhauersymposien Pitztal, Betreiber des Skulpturenfeld Fuchsmoos (Dauerausstellung von Skulpturen, Piller im Pitztal), wo sich auch sein Atelier befindet.
Kassian Erhart hat sich vor allem mit seinen interaktiven Klangskulpturen aus Stein und Holz/Klangholz (Haselfichte) einen internationalen Namen gemacht.

Gemeinsame Kunstprojekte: Lina HOFSTÄDTER und Kassian ERHART

Kunstbuch Kopfzirkus, Holz-Originalfotosiebdruck und Farbholzschnitte, limitierte Auflage, 1987

Textsäule Gegenanschläge, öffentlich aufgestellt mit wechselnden Texten von Lina Hofstädter im Skulpturenfeld Fuchsmoos/Tirol

Steinskulpturen von Kassian Erhart mit Kurztexten von Lina Hofstädter stehen in Seefeld/Tirol und Sistrans/Tirol

 

ISBN 978-3-900888-67-1
ISBN 978-3-900888-66-4
ISBN 978-3-900888-54-1
ISBN 978-3-900888-65-7
ISBN 978-3-900888-70-1
ISBN 978-3-900888-63-3
ISBN 978-3-900888-64-0
ISBN 978-3-900888-62-6
ISBN 978-3-900888-61-9
ISBN 978-3-900888-60-2
ISBN 3-900888-58-9
ISBN 978-3-900888-59-6
ISBN 978-3-900888-57-2
ISBN 978-3-900888-56-5
ISBN 978-3-900888-53-4
ISBN 978-3-900888-51-0
ISBN 978-3-900888-50-3
ISBN 978-3-900888-49-7
ISBN 978-3-900888-47-3
ISBN 978-3-900888-48-0
ISBN 978-3-900888-46-6
ISBN 978-3-900888-52-7
ISBN 978-3-900888-16-9
ISBN 3-900888-17-5
ISBN 978-3-900888-45-9
ISBN 3-900888-43-4
ISBN 3-900888-42-6
ISBN 3-900888-41-8
ISBN 978-3-900888-44-2
ISBN 3-900888-40-X
ISBN 3-900888-39-6
ISBN 3-900888-38-8
ISBN 978-3-900888-09-1